BGR Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Navigation ▼

BGR Report – Rohstoffmonitoring hilft Unternehmen

Deutschland ist bei Metallrohstoffen von Importen abhängig. In den zurückliegenden Monaten waren die Preise zwar stark rückläufig, doch für zahlreiche Rohstoffe wie Platin, Kobalt oder Seltene Erden gibt es nach wie vor Preis- und Lieferrisiken.

Damit sich deutsche Unternehmen bei der Beschaffung besser auf diese Situation einstellen können, hat die Deutsche Rohstoffagentur (DERA) in der BGR im Auftrag der Bundesregierung ein Rohstoffmonitoring entwickelt. Die Experten der DERA haben ein Screening konzipiert, um mögliche Beschaffungsrisiken beim Einkauf von Rohstoffen frühzeitig zu erkennen. Auf dieser Grundlage können sie deutsche Unternehmen gezielt beraten. Näheres zu diesem Thema können Sie im BGR Report auf Seite 70 nachlesen.

Die BGR stellt ihre Expertise auch in einem anderen wichtigen Themenbereich mit hoher gesellschaftlicher Relevanz zur Verfügung. Seit 2014 berät die BGR die Kommission „Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe“. Dank der umfassenden Forschungsaktivitäten zum Thema Endlagerung sind die BGR-Wissenschaftler ein wichtiger fachlicher Ansprechpartner für die Kommission. Lesen Sie dazu den Beitrag auf Seite 6 im BGR Report.

Zum Blätterdokument mit interaktiver Leseansicht

Den aktuellen BGR Report stellen wir Ihnen hier zum kostenlosen Download zur Verfügung:

BGR Report der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe, Mai 2016 (PDF, 5 MB)

Bestellungen der ebenfalls kostenlosen Print- oder CD-Ausgabe richten Sie einfach per E-mail an: Vertrieb@bgr.de


Weitere Ausgaben des BGR Report finden Sie hier:


Zu den Tätigkeitsberichten:


Für Fragen und Anregungen zu unseren Publikationen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Dr. Thomas Schubert, Schriftenpublikationen und Öffentlichkeitsarbeit

Kontakt

    
Dr. Thomas Schubert
Tel.: +49 (0)511-643-3470
Fax: +49 (0)511-643-3685

Diese Seite:

Zum Anfang der Seite ▲ © Copyright by BGR. Alle Rechte vorbehalten.