BGR Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Navigation ▼

Erdgas

Arctic Princess StatoilArctic Princess Statoil Quelle: Statoil, Foto: Allan Klo

Erdgas war auch in 2014 mit einem Anteil von 23,7 % am globalen Primärenergieverbrauch hinter Erdöl und Hartkohle drittwichtigster Energieträger. Die vor einigen Jahren in das Erdgas gesteckten hohen Wachstums-Erwartungen haben sich bisher nicht erfüllt.
Produktionsbereinigt ergibt sich auch 2014 eine Zunahme der weltweiten Erdgasreserven. Selbst bei einem absehbar steigenden Bedarf kann die Versorgung der Welt aufgrund des hohen verbleibenden Erdgaspotenzials noch über viele Jahrzehnte gewährleistet werden. Durch den Ausbau ihrer Schiefergasförderung waren die USA 2014 in der Lage, rund 95 % ihres hohen Erdgasverbrauchs aus eigener Förderung zu decken. Insgesamt hat der weltweite Erdgashandel gegenüber dem Vorjahr abgenommen. Der Handel mit LNG hat dagegen auf Kosten leitungsgebundener Transporte, die um über 6 % zurückgingen, zugenommen. In den nächsten Jahren werden dem Markt wachsende Mengen an LNG zur Verfügung stehen, die zu einer entspannten Versorgungslage beitragen können. Deutschland und Europa sind mit einem integrierten und wachsenden Versorgungsnetz an einen großen Teil der weltweiten Erdgasreserven über Pipelines und LNG-Anlandeterminals angeschlossen. Geopolitische Risiken sind ein Schlüsselfaktor bei der Erdgasversorgung.

Die BGR erfasst und bewertet umfassende Informationen zur weltweiten Verteilung und Verfügbarkeit von Erdgas.

Sie erkundet die regionalen Erdgaspotenziale in Sedimentbecken sowie an den Kontinenträndern und entwickelt neue beziehungsweise verbessert existierende Explorationsverfahren.



Weiterführende Beiträge zur Verfügbarkeit von Energierohstoffen

Aktuelle Projekte aus dem Bereich Erdgas

Kontakt

    

Diese Seite:

Zum Anfang der Seite ▲ © Copyright by BGR. Alle Rechte vorbehalten.