BGR Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Navigation ▼

Forschungsschwerpunkt RoStraMet (Rohstoffpotenziale wirtschaftsstrategischer Metalle)

Projektanfang: 01.10.2014

Projektende: 30.09.2020

Projektstand: 01.09.2014

Syenit-IntrusionSyenit-Intrusion Quelle: BGR

Ziel der weltweit angelegten Forschung im F&E-Schwerpunkt RoStraMet ist die Erkundung neuer Rohstoffpotenziale von gegenwärtig und prognostisch stark nachgefragten Metallen für Hochtechnologieanwendungen zur nachhaltigen Rohstoffsicherung für die deutsche Wirtschaft.

Wirtschaftsstrategische Metalle sind oft als Spurenelemente in besonderen Gesteinstypen und Erzmineralen angereichert, die unter komplexen geologischen Bedingungen entstanden und bislang nicht gut untersucht sind. Solche Erze enthalten die für perspektivisch wichtige neue Technologien in den Bereichen Elektromobilität oder erneuerbare Energie unverzichtbaren schweren Seltenen Erden, Yttrium und Tantal - oft ist auch Niob vorhanden. Weiterhin ist den meisten der genannten Elemente gemein, dass sie in der Natur nur selten in wirtschaftlich gewinnbarer Konzentration in Lagerstätten auftreten.


Einen weiteren Fokus der Forschung bilden Rohstoffpotenziale klassischer Nebenprodukte des Bergbaus (z.B. Germanium), die seit einiger Zeit durch eine hohe Länderkonzentration bei der Gewinnung charakterisiert sind. Bergbaualtlasten und bislang nicht nutzbare Erztypen, wie z.B. oxidierte Bereiche von PGE-Vererzungen, stellen vor dem Hintergrund der starken Rohstoffnachfrage wertvolle Quellen für wirtschaftsstrategische Metalle dar und werden gleichfalls untersucht.

Um bereits ausgehaltene Potenziale für wirtschaftsstrategische Metalle ökonomisch und rohstoffeffizient nutzen zu können, entwickelt die BGR innovative Konzepte zur Lagerstättensuche, Rohstoffgewinnung und Aufbereitung.

Bausteine des Forschungsschwerpunktes sind:

  • Die Charakterisierung komplexer Lagerstätten zur Identifikation neuer Rohstoffpotenziale mittels Untersuchung der Anreicherungsprozesse der Spurenmetalle und Herausarbeitung von Explorationsindikatoren,
  • die Darstellung von Potenzialen wirtschaftsstrategischer Metalle in Bergbaurückständen und
  • die Entwicklung unkonventioneller Gewinnungstechnologien für Spurenmetalle aus komplexen Erzen, insbesondere mittels Bio-Leaching-Verfahren.

Forschungsschwerpunkte des Themas betreffen insbesondere:

  •   Weltweite Vorkommen komplexer Erze mit schweren Seltenen Erden, Yttrium, Niob und Tantal in Magmatiten,
  •   weltweite Indium-, Germanium- und Antimon-Potenziale in primären und sekundären Anreicherungen sowie
  •   Nickel-, Kobalt- und PGE-Potenziale in Lateriten in Afrika und Zentralamerika.

Literatur:

  • Graupner, T., Oppermann, R., Tongu, E.L., 2014. Rare-earth elements: In Investor’s and procurement guide South Africa, Part I, ed. P. Buchholz, DERA Rohstoffinformation 21, 73-116.
  • Marrero, J., Coto, O., Goldmann, S., Graupner, T., Schippers, A., 2015. Recovery of nickel and cobalt from laterite tailings by reductive dissolution under aerobic conditions using Acidithiobacillus species, Environmental Science and Technology, 49, 6674-6682.
  • Graupner, T., Mühlbach, C., Schwarz-Schampera, U., Henjes-Kunst, F., Melcher, F., Terblanche, H., 2015. Mineralogy of high-field-strength elements (Y, Nb, REE) in the world-class Vergenoeg fluorite deposit, South Africa, Ore Geology Reviews, 64, 583-601.
  • Junge, M., Oberthür, T., Osbahr, I. and Gutter, P., 2016. Platinum-group element and minerals in the Lower and Middle Group chromitites of the western Bushveld Complex, South Africa: Mineralium Deposita, 51, 841-852.
  • Oberthür, T., Junge, M., Rudashevsky, N., de Meyer, E., Gutter, P., 2016. Deportment of platinoids in the LG and MG chromitites of the Bushveld Complex, South Africa: Mineralium Deposita, 51, 71-87.
  • Graupner, T., Henjes-Kunst, F., Klemd, R., Gerdes, A., Dohrmann, R., Kaufhold, S., 2016. Rare earth potential of apatite in the Schiel complex, South Africa, EMC 2016 - Minerals, rocks and fluids: alphabet and words of planet earth, Rimini, Italy, p. 610.

Partner:

  • Geologische Landesämter einiger Bundesländer (Deutschland)
  • Montanuniversität Leoben (Österreich)
  • Council for Geoscience (CGS - Republik Südafrika)
  • Hauptverwaltung Geologie der Regierung der Republik Tadschikistan

Kontakt:

    
Dr. Torsten Graupner
Tel.: +49-(0)511-643-2569
Fax: +49-(0)511-643-532569

Diese Seite:

Zum Anfang der Seite ▲ © Copyright by BGR. Alle Rechte vorbehalten.