BGR Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Die Arbeitsgruppe am Forkastningsfjellet, Spitzbergen

Deutsche und norwegische Geologen arbeiten gemeinsam auf Spitzbergen, 12.09.2017

In Vorbereitung eines Kooperationsprojektes zwischen der BGR und dem Norwegischen Geologischen Dienst (NGU) haben deutsche und norwegische Geologen Ende August / Anfang September eine Erkundungsmission auf Spitzbergen durchgeführt. Bei dem Projekt geht es um den Einfluss des Klimawandels auf die Stabilität von Hängen in arktischen Regionen. Im Verlauf des Geländeaufenthaltes untersuchten die Wissenschaftler trotz wetterbedingter Widrigkeiten und Eisbärenbesuchs im Feldlager aktive Rutschungsbereiche und erfassten geologische Grundlagen­daten. Diese Daten lassen Rückschlüsse auf Deformations- und Versagensprozesse von Felshängen sowie die von ihnen ausgehenden Bedrohungen in einem sich verändernden Klima zu. Auf der Basis der jetzt gewonnenen Erkenntnisse und logistischen Erfahrungen werden die Kooperationspartner nun eine gemeinsame Projektzieldefinition sowie eine fundierte Zeit- und Ressourcenplanung erarbeiten, die in ein dreijähriges Forschungsprojekt münden soll.
Fotovergrößerung

Diese Seite:

Zum Anfang der Seite ▲ © Copyright by BGR. Alle Rechte vorbehalten.