BGR Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

 Teilnehmer des Workshops in Ghana bewerten am Computer volkswirtschaftliche Potenziale.

BGR unterstützt Ghana bei Weiterentwicklung seiner Bergbau-Industrie, 18.05.2018

Im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) unterstützt die BGR Partnerländer der deutschen Entwicklungszusammenarbeit bei der nachhaltigen Weiterentwicklung ihrer Bergbauindustrie. In der Hauptstadt Ghanas, Accra, fand jetzt eine Schulung für Bergbau-Experten des Landes statt, an der auch eine Delegation der Deutschen Auslandshandelskammer in Ghana teilnahm. Im Workshop wurden Instrumente für eine bessere Bewertung der volkswirtschaftlichen Potenziale des Bergbaus vorgestellt. Ziel ist es, die Kaufkraft der Bergbauindustrie stärker für den Aufbau lokaler Wertschöpfungsketten zu nutzen, um mittelfristig einen Prozess der wirtschaftlichen Diversifizierung anzustoßen. Die Schulungsmaßnahme ist Teil eines großangelegten Reformprogramms in Ghana – der Country Mining Vision. Das Sektorvorhaben „Rohstoffe und Entwicklung“ der BGR flankiert das Vorhaben. Gemeinsam mit ghanaischen Partnerorganisationen wurde ein Software-gestütztes Modell entwickelt, mit dessen Hilfe Möglichkeiten für die Ansiedlung einer lokal produzierenden Industrie bewertet, staatliche Unterstützungsprogramme zielgenau gesteuert und Investoren beraten werden können.

Fotovergrößerung

Zum Anfang der Seite ▲