BGR Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Navigation ▼

Logo der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR)



Pressemitteilung

Hannover, 05.09.2016

BGR testet neue Flugsonde: Erkundung von mineralischen Rohstoffen in Thüringen

Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) führt gemeinsam mit der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und der Universität zu Köln vom 6. bis zum 9. September 2016 Testflüge südöstlich der Stadt Schleiz in Thüringen durch. Dabei wird eine neu entwickelte, 10 Meter lange Elektromagnetik-Sonde für große Erkundungstiefen eingesetzt, die vom Forschungshubschrauber der BGR „Sikorsky S-76B“ per Seil in ca. 40 Meter Höhe über dem Erdboden geschleppt wird.

Die Erprobungsflüge finden im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projektes DESMEX statt. Im DESMEX-Projekt soll ein neues semi-airborne EM-Verfahren (Sender am Boden und Empfänger in der Luft) entwickelt werden, mit dem Erkundungstiefen von bis zu 1.000 Meter erreicht werden. Das Verfahren soll in Zukunft zur Erkundung mineralischer Rohstoffe eingesetzt werden. Weitere Verbundpartner sind die Universität Freiberg, das Leibniz-Institut für Photonische Technologien (IPHT) in Jena sowie die Firmen Supracon (Jena) und Metronix (Braunschweig). Die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie begleitet das Projekt.

Das Messgebiet mit einer Größe von ca. 17 km2 wurde auf Grund der Ergebnisse der Vorerkundung im Mai 2015 mit der Hubschrauber-Elektromagnetik ausgewählt. Zeitgleich zu den Überflügen wird jetzt im Messgebiet am Boden ein Dipolsender mit einer Auslagelänge von 1 km durch  die Universität Köln betrieben. Das Gebiet wird bei wechselnder Position des Dipolsenders mehrfach beflogen, um den Einfluss der unterschiedlichen Quellpositionen auf die Sensoren in der Flugsonde zu untersuchen.


Weitere Informationen:

http://www.aerogeophysik.de/

http://www.desmex.de

Fachliche Ansprechpartner:
Hauke Petersen, Tel.: 0511 643 2870 (in der BGR) sowie 0151 12150091 (vor Ort)

Dr. Bernhard Siemon, Tel.: 0511 643 3488, E-Mail: Bernhard.Siemon@bgr.de


Logo der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR)

Pressesprecher: Andreas Beuge, Tel.: 0511 643 2679, Mobil: 0170 8569662
E-mail: info@bgr.de Internet: http://www.geozentrum-hannover.de

Diese Seite:

Zum Anfang der Seite ▲ © Copyright by BGR. Alle Rechte vorbehalten.