BGR Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Navigation ▼

Bodenbewusstsein

In the end we will conserve only what we love, we will love only what we understand and we will understand only what we are taught.
“Am Ende werden wir nur erhalten, was wir lieben, werden wir nur lieben, was wir verstehen, und wir werden nur verstehen, was wir gelehrt werden."
(Bada Dioum, Senegalesischer Umweltschutzexperte auf der UN Conference on Environment and Development in Rio de Janeiro, 1992)


Böden sind Lebensraum für Pflanzen und Tiere, sie erfüllen wesentliche Aufgaben für unsere Trinkwasserversorgung, liefern Nahrungsmittel, tragen Wälder, dienen der Erzeugung von Rohstoffen und sind ein bedeutendes Archiv der Natur- und Kulturgeschichte. Kurz:

Böden sind unsere Lebensgrundlage

Böden sind aber auch vielen Gefährdungen ausgesetzt: der Wasser- und Winderosion, schädlicher Verdichtung, Kontamination durch eingetragene Schadstoffe, Versauerung und Versalzung bis hin zu flächenhafter Versiegelung durch Siedlung und Verkehr. Deshalb brauchen Böden unseren Schutz. Da wir vor allem das schützen, was wir kennen und wir nur das kennen, was wir kennengelernt haben, ist Bildung über Böden in Schulen und Öffentlichkeit so wichtig. Bodenwissenschaftlerinnen und Bodenwissenschaftler sind gefordert, eng mit Pädagoginnen und Pädagogen zusammenzuarbeiten.

Kontakt 1:

    
Dr. Florian Stange
Tel.: +49-(0)511-643-3071

Kontakt 2:

    
Dr. Jörg Reichling
Tel.: +49-(0)511-643-2366, Mobil: 0151-11717161
Fax: +49-(0)511-643-532366
Zum Anfang der Seite ▲