BGR Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Navigation ▼

Anorganische und organische Schadstoffe

Das Arbeitsgebiet anorganische Geochemie der BGR befasst sich allgemein mit der Bestimmung von anorganischen Stoffen in geologischen Materialien wie Gesteinen, Erzen, Böden, Sedimenten und Wasser. Daneben werden aber auch technische Mineral- und Energierohstoffe wie zum Beispiel Erze und Tone sowie industrielle Reststoffe, Bergbaualtlasten und Aufbereitungsmaterialien mit modernen Analyseverfahren untersucht.

Ein wichtiges Thema ist die Entwicklung und Anwendung von Spezialverfahren zur Beschreibung der Schadstoffmobilität wie sie Verfahren der Bestimmung von Arsen- und Antimonspezies in Bergbaualtlasten und Haldenwässern darstellen.

Das Arbeitsgebiet organische Geochemie untersucht das Vorkommen von organischen Stoffen und Schadstoffen wie zum Beispiel Mineralölkohlenwasserstoffe, aromatische Kohlenwasserstoffe, organische Halogenverbindungen und anderen persistenten organischen Verbindungen in verschiedenen geologischen Materialien. Ein weiteres wichtiges Thema ist die Charakterisierung von Energierohstoffen wie Erdölen, Kohlen und Torfen mit modernen Analyseverfahren.

Diese Seite:

Zum Anfang der Seite ▲ © Copyright by BGR. Alle Rechte vorbehalten.