BGR Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Navigation ▼

Salzgeologen der BGR publizieren neueste Forschungsergebnisse, 07.04.2014

Seit Ende März 2014 liegt ein Themenheft “Salt rocks” des “German Journal of Geosciences“ (http://www.schweizerbart.de/papers/zdgg/list/165) vor, das unter wesentlicher Mitwirkung von BGR-Wissenschaftlern erstellt wurde. Die Zeitschrift wird von der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften (DGG; www.dgg.de) herausgegebenen. Im aktuellen Heft wurde ein Großteil der Vorträge einer von der BGR und der Universität Frankfurt/M. im Rahmen der GeoHannover 2012 organisierten Salz-Session („Salt formations – composition, structure, deformation mechanisms and barrier properties”) publiziert.

Die Beiträge beschäftigen sich schwerpunktmäßig mit der Verteilung, den Gehalten und der Zusammensetzung der fluiden Phasen (inklusive Kohlenwasserstoffe) in Salzgesteinen sowie mit Untersuchungen zur Deformation von Anhydritgesteinen und Steinsalz beim Salzaufstieg und bei der Auffahrung eines Bergwerkes. Daneben werden auf Radarmessungen basierende Rekonstruktionen des Internbaus von Salzstöcken sowie geotechnische Fragestellungen zur Ausbildung und zu den hydraulischen Eigenschaften der Auflockerungszone von bergmännischen Auffahrungen und zur Nutzung von Wasserglas im Salzbergbau dargestellt.

Die in diesem Themenheft zusammengetragenen Untersuchungsbefunde unterstreichen die hervorragenden Barriereeigenschaften von Salz für die Speicherung bzw. Lagerung von unterschiedlichsten Stoffen. Die Analysenergebnisse stellen wichtige Ausgangsdaten für die Bewertung der Betriebs- und Langzeitsicherheit bei verschiedenartigsten Nutzungsoptionen von Salzstrukturen dar.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1958 werden durch die BGR umfangreiche, international anerkannte geologisch-geotechnische Erkundungsarbeiten sowie wissenschaftliche Forschungsprojekte in Salzgesteinen durchgeführt. Im Mittelpunkt des Interesses stehen dabei v. a. Untersuchungen zur Klärung der Nutzungsmöglichkeiten der in Deutschland vorkommenden Salzformationen, z. B. für die Steinsalz- und Kalisalzgewinnung, die Errichtung von Speicherkavernen für Erdöl-/Erdgasprodukte und regenerative Energien sowie für die Lagerung von radioaktiven Abfällen. Viele dieser Studien werden in enger Kooperation mit in- und ausländischen Institutionen und Fachkollegen durchgeführt.

Wichtige Kompetenzfelder der BGR bei der Untersuchung der Genese, der Außenform und des Internbaus von Salzstrukturen sind salzgeologisch-strukturelle und geophysikalische (v. a. durch seismische und Radarmessungen) Erkundungen des Aufbaus der Salzformationen. Sie werden ergänzt durch die lithologisch-feinstratigraphische und mineralogisch-geochemische Charakterisierung der Salzgesteine sowie durch die Untersuchung der Barriereeigenschaften des Wirtsgesteins Salz, basierend auf modernen Analyseverfahren.

Diese Seite:

Zum Anfang der Seite ▲