BGR Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Navigation ▼

Ingenieurgeologische Gefährdungsanalysen

Bevölkerungswachstum und -konzentration, steigende Ansammlung von Werten in urbanen Räumen, die Erhöhung der infrastrukturellen Verletzbarkeit, die Übernutzung natürlicher Ressourcen sowie die Auswirkungen des Klimawandels führen lokal, regional und global zu einer stetig steigenden Anfälligkeit sowohl gegenüber geogenen Bedrohungen wie Erdbeben, Massenbewegungen (i.w.S. Rutschungen), Vulkanausbrüche, Landabsenkungen oder subrosiv-bedingten Erdfällen als auch gegenüber hydro-meteorologischen Bedrohungen, wie z.B. tropische Hurrikane, Überflutungen, Dürren oder Hitzewellen.

Unabhängig vom Betrachtungsmaßstab - ob nationale/transnationale Naturkatastrophe oder lokales Schadensereignis - stehen Zivilgesellschaft, politische Entscheidungsträger und nicht zuletzt die Wissenschaft vor der Aufgabe, potentielle Risiken als Kombination aus der Eintrittswahrscheinlichkeit einer natürlichen Bedrohung und deren negative Konsequenzen zu analysieren und zu bewerten. Dies ist essentiell, um angepasste Management-Strategien unter Berücksichtigung struktureller Maßnahmen (z.B. erdbebensicheres Bauen) und/oder nicht-struktureller Maßnahmen (z.B. angepasste Raumplanung) zur Minderung und Prävention als Teil der Daseinsvorsorge ergreifen zu können.

Aus Sicht ingenieurgeologischer Gefährdungsanalysen sowie der risiko-sensitiven Raumplanung verfolgt die BGR gemäß ihres Beratungsauftrages bedarfsgerecht aktuell folgende Themen-Schwerpunkte, die für eine wissensbasierte Beratung unserer Kooperationspartner in Projekten der Technischen Zusammenarbeit mit Schwerpunkt in Naturkatastrophen-Risiko-Management sowie im Rahmen von Projekten der Wissenschaftlich-Technischen Zusammenarbeit von Relevanz sind:

Das Themenfeld 'Ingenieurgeologische Gefährdungsanalysen' leistet Beiträge in folgenden BGR-Projekten:

Eine generelle Darstellung der Aktivitäten der BGR in Projekten der Technischen Zusammenarbeit mit dem Schwerpunkt ‚Naturkatastrophen-Risiko-Management‘ finden sie hier.

Kontakt 1:

    
Dr. Dirk Balzer
Tel.: +49 (0)511-643-2742
Fax: +49 (0)511-643-532742

Kontakt 2:

    
Dr. Dirk Kuhn
Tel.: +49-(0)511-643-2691
Fax: +49-(0)511-643-3694

Diese Seite:

Zum Anfang der Seite ▲ © Copyright by BGR. Alle Rechte vorbehalten.