BGR Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Navigation ▼

Explosion in Feuerwerksfabrik in Enschede, Niederlande

DATUM : 13. Mai 2000

HERDZEIT : 13:33:14 UTC

BREITE : 52.13 N

LÄNGE : 6.55 E

Registrierte Infraschallsignale an I26DEDie durch mehrere Einzelexplosionen erzeugten Druckwellen breiteten sich in der Erdatmosphäre aus und wurden nach ca. 36 Minuten auch an den 625 km entfernten Stationen des im Aufbau befindlichen Infraschallarrays I26DE (damalige Bezeichnung: GIS0 - GIS3) im Bayerischen Wald registriert Quelle: BGR

Frequency wave number analysis

Abb. links: Mit den im Umkreis von 2 km angeordneten vier Stationen des Arrays kann die Richtung und Geschwindigkeit der registrierten Infraschallsignale bestimmt werden. Entsprechend dem Ergebnis der sogenannten Frequenz-Wellenzahlanalyse wird das gelb dargestellte Maximum der Signalenergie bei einem Azimut von 312.3 Grad ermittelt. Das stimmt mit dem im Nordwesten vom Array befindlichen Explosionsort überein.
Quelle: BGR

Zum Anfang der Seite ▲