BGR Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Navigation ▼

Walbeobachtung

Zur verantwortungsvollen Durchführung seismischer Meeresforschung gehört die Verminderung der Beeinträchtigung von Meeressäugern.

Daher engagiert die BGR professionelle Walbeobachter auf seismischen Forschungsfahrten und erfüllt die in Europa für die Explorationsindustrie geltenden Umweltauflagen und Berichtspflichten des JNCC (Joint Nature Conservation Committee). Dieses Vorgehen steht auch im Einklang mit der Erklärung zu einer verantwortungsvollen Meeresforschung der Senatskommission für Ozeanographie und dem Konsortium Deutsche Meeresforschung. Ferner sind einige BGR Mitarbeiter für optische und akustische Walbeobachtung geschult und vom JNCC zertifiziert worden, um die professionellen Walbeobachter auf Wachgängen unterstützen. Dabei stehen der Schutz der Tiere sowie eine Erweiterung des Kenntnisstandes über ihre Gewohnheiten im Vordergrund.

Die Anordnung und akustische Signatur der BGR Luftpulser wird vor jeder Ausfahrt modelliert (Software-Paket Gundalf) und ein Umweltreport erstellt. Darauf basierend werden z.B. einzuhaltende Sicherheitsabstände sowie die schrittweise Erhöhung der abgestrahlten Energie beim Start der Luftpulser (soft start) abgestimmt.

Kontakt

    
Dr. Volkmar Damm
Tel.: +49-(0)511-643-3226
Fax: +49-(0)511-643-3661

Diese Seite:

Zum Anfang der Seite ▲ © Copyright by BGR. Alle Rechte vorbehalten.