BGR Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Navigation ▼

Seerecht

Entsprechend dem Seerechtsübereinkommen gelten die Bodenschätze der Tiefsee außerhalb nationaler Jurisdiktion als Erbe der Menschheit. Zur Überwachung, Regelung und Steuerung ihrer Nutzung wurde die Internationale Meeresbodenbehörde der Vereinten Nationen gegründet (International Seabed Authority) und in Jamaika angesiedelt. Wichtigstes Thema der Arbeit der Meeresbodenbehörde ist zur Zeit die Manganknollengewinnung aus der Tiefsee; hier geht es zum einen um die Vergabe von Lizenzgebieten für eine mögliche Knollengewinnung, zum anderen aber auch um die Aufstellung von international gültigen Regeln und Verhaltenskodizes, die in diesem Kontext von Lizenznehmern einzuhalten sind. Eine wichtige Rolle bei der Festlegung von Regeln, Grenzwerten und Verfahrensfragen des Tiefseebergbaus spielt dabei die so genannte Rechts- und Fachkommission. Sie berät die Meeresbodenbehörde sowie die beteiligten Entscheidungsgremien der Vereinten Nationen in fachlichen Fragen. Die BGR ist aktiv in diese Gremienarbeit eingebunden und unterstützt darüber hinaus die Arbeit der Meeresbodenbehörde durch Teilnahme an Workshops oder Beratungstätigkeit.

Auf ihrer Jahrestagung im Mai 2016 hat die Internationale Meeresbodenbehörde den BGR-Geophysiker Dr. Christian Reichert für weitere fünf Jahre in die Rechts- und Fachkommission (engl. LTC) der IMB gewählt. Er ist seit 2008 in der LTC tätig und leitet dieses Gremium seit 2015. Die LTC ist ein 30-köpfiges Beratungsgremium, das dem Rat der IMB umfassend zuarbeitet. Zu den vielfältigen Aufgaben der Kommission gehören u. a. die Erstellung von Regularien für künftigen Tiefseebergbau, die Begutachtung von Anträgen auf Erkundungslizenzen und die Regelung sowie Überwachung aller Aktivitäten am Meeresboden jenseits der nationalen Rechtshoheiten.

Mitglieder der Legal and Technical Commission, International Seabed AuthorityMitglieder der Legal and Technical Commission, International Seabed Authority Quelle: www.isa.org

Deutschland selbst besitzt zwei Explorationslizenzen, in deren Rahmen die Vorkommen von Manganknollen im Zentralpazifik sowie von marinen Massivsulfiden im Indischen Ozean von der BGR untersucht werden.

Kontakt 1:

    
Dr. Christian Reichert
Tel.: +49-(0)511-643-3244
Fax: +49-(0)511-643-533244

Kontakt 2:

    

Diese Seite:

Zum Anfang der Seite ▲ © Copyright by BGR. Alle Rechte vorbehalten.