BGR Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Navigation ▼

CO2-Speicherung

CO2-Speicherbohrung Krechba 502CO2-Speicherbohrung Krechba 502 Quelle: BGR

Die vom Menschen verursachte Freisetzung des Treibhausgases Kohlenstoffdioxid (CO2), allgemein als Kohlendioxid bekannt, gilt als eine der wesentlichen Ursachen des gegenwärtigen Klimawandels. Kohlendioxid entsteht z. B. bei der Verbrennung fossiler Rohstoffe in Kraftwerken, Motoren, Heizungsanlagen oder in der Industrieproduktion. Für das Ziel einer Minderung der Treibhausgasemissionen um mindestens 80 % bis zum Jahr 2050 will die Bundesregierung neben der Steigerung der Energieeffizienz und dem Ausbau erneuerbarer Energien auch die Abscheidung und Speicherung von CO2 in tiefen geologischen Formationen als Option erproben (Quelle: Energiekonzept der Bundesregierung).

Die Abscheidung, der Transport und die Speicherung von CO2, kurz als CCS bezeichnet (engl.: Carbon Dioxide Capture and Storage) sind vor allem für energieintensive Industriezweige mit prozessbedingt unvermeidbaren CO2-Emissionen (z. B. Stahl, Kalk, Zement, Chemische Industrie, Raffinerien) sowie für fossil befeuerte Kraftwerke (Braun- und Steinkohle) eine Option zur Minderung ihrer hohen CO2-Emissionen. Die CCS-Technologie wird im industriellen Maßstab bereits seit 1996 vor der Küste Norwegens eingesetzt. Weitere CO2-Speicher wurden seitdem vor allem in Nordamerika in Betrieb genommen.

Die BGR untersucht seit dem Jahr 2000 gemeinsam mit Partnern aus geologischen Diensten, Forschungsinstituten und Industrie innerhalb und außerhalb Deutschlands verschiedene Fragestellungen der CO2-Speicherung im Untergrund. Diese Untersuchungen dienen der Aufgabe, Politik und Gesellschaft entsprechend dem neuesten Stand von Wissenschaft und Technik fachkundig und neutral zu beraten. Darüber hinaus nimmt die BGR Aufgaben gemäß des Kohlendioxid-Speicherungsgesetzes, im Rahmen der technischen Zusammenarbeit sowie der internationalen Normung wahr.


Links:

Kontakt 1:

    
Dr. Franz May
Tel.: +49 (0)511-643-3784

Kontakt 2:

    
Dr. Johannes Peter Gerling
Tel.: +49-(0)511-643-2631
Fax: +49-(0)511-643-3604

Diese Seite:

Zum Anfang der Seite ▲ © Copyright by BGR. Alle Rechte vorbehalten.